Samstag, 30. Juli 2011

Fliegendreck und Regen

Hallöchen ihr da draußen, oder sollte ich besser drinnen sagen. Schließlich sitzt ihr ja gerade am PC und das Wetter, dieses Wetter oder besser dieser Sommer zwingt einen ja dazu die Zeit drinnen zu verbringen.
Ja und da sitze ich nun drinnen und schau raus. Abwechslungsweise entsetzt, fassungslos und ungläubig. Denn ich kann nicht so ganz erkennen, ob es nun wieder mal regnet, es neblig ist oder was das sonst da draußen sein soll. (Grillrauch wäre gut, dann wüsste ich es ist Sommer!!!)
ABER: Ich kann vor lauter Fliegendreck und Regenspuren fast nix mehr erkennen! So. Und da hab ich beschlossen die Fenster müssen geputzt werden! Joo, ich hab sonst nix besseres vor (Ha, Ha).
Morgen fahren wir in die Ferien zu einer lieben, liebsten, allerliebsten Freundin ins Wendland!
Ihr wisst nicht wo das ist? Na dann schaut entweder mal Nachrichten (da ist das vorläufige Endlager für die Castortransporte) oder einfach mal auf die Landkarte - oder lest das Buch Schöner Mist- Mein Leben als Landei, dann wisst ihr Bescheid! ODER: Schaut in etwa einer Woche wieder hier vorbei, dann gibts ein paar Bilder! Ich freue mich!
Hier, zu eurer Freude, die wachsen einfach so auf unsrer Wiese:

Nee, ich kanns einfach nicht lassen - und ich liebe es , abends vor dem Fernseher zu stricken oder zu häkeln.
Die hier sind aber mein ganzer Stolz und in echt:
Es sind Trichtermalven und sie blühen nun schon seit
ca. 4 Wochen. Ein Ende ist nicht in Sicht. Die kräftigste Farbe ist dieses Pink. Aber Rosa, Weiß und Zartrosa sind auch dabei.
Sie sind ca. 1,20 m hoch und ausgesprochen buschig!  Das hatte ich total unterschätzt als ich sie pflanzte. Nun aber genug, ich hab echt noch zu tun.
Tschö mit Ö wünscht
eure Nicki

Hej ich kann sehen! Und die Sonne scheint!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallöchen!
Schön, dass du dir Zeit nimmst einen Kommentar zu schreiben!
Ich freu mich! Vielen Dank!