Bestempelte Kerze & Gutscheinkarte

Zur Geburt der kleinen Emilia ist dieses Set entstanden: 
Eine Gutscheinkarte mit bestempelter Kerze. Das wollte ich schon so lange mal ausprobieren. Und als Britta klick! es auf Instagram zeigte, war klar: das nächste Baby bzw. die Eltern bekommen auch so was!
 Mit einem Teelicht habe ich es schon öfter gemacht, aber noch nie mit einer größeren Kerze. Und was soll ich sagen? Es geht kinderleicht!


Hier seht ihr das ganze Set. Die Anleitung für die Karte habe ich von hier!

Geöffnet sieht sie so aus. 

Und jetzt zu meinem ganzen Stolz:
Die Kerze! 
Das war mein erster Versuch und der hat auch gleich geklappt. Freude! 

Es geht wirklich einfach:
Du stempelst auf ein Taschentuch das gewünschte Motiv, schneidest es aus, ziehst die Schicht auf dem das Motiv gestempelt ist von den anderen Taschentuchschichten ab, legst es auf die Kerze, wickelst Backpapier herum und föhnst es mit dem Heisluftföhn fest. Natürlich musst du das Backpapier festhalten, achte auch darauf, dass es keine Falten wirft. Falls doch, kannst du hinterher nochmal vorsichtig über die Kerze föhnen. Dann glätten sich kleine Falten. Und das war es schon! Einfach mal ausprobieren. Ich werde auch noch einige Kerzen bestempeln!

Habt eine schöne Zeit!
 
Werbung für den Spruch, denn den findet ihr hier!

Kommentare